Gesundheitsförderung durch Reflexionsprozesse – Gemeinschaftsaktionen

Warum Reflexionsprozesse im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung BGF gehören. Gemeinschaftsaktionen, die bewusst eingesetzt werden für Grossruppenreflexionsprozesse, dienen zur Entwicklung von Kompetenzen die Mitarbeitende brauchen im Umgang mit Stressoren, Krankheit, Veränderungsprozessen, um Gesundheitsrisiken vermeiden und Gesundheitsressourcen zu erschliessen.

Die präventiv/gesundheitsfördernde Massnahmen durch Reflexionsprozesse aktiviert die Sensibilisierung und die Wahrnehmung der bewusst/unbewussten Inhalte, die Wirkung, Handlungsweise und die Antriebskraft aus der eigenen Persönlichkeitsmitte – Zentroversion, die auf das Selbst/Ich bezogen ist. Die Entwicklung der psychisch-personalen Ressourcen (Kompetenzen zur Bewältigung von Stress und Konflikten, die Stärkung des Selbstvertrauens, etc.) und der Resillienz im privaten und beruflichen Leben.

Selbst- und Reflexionsprozesse führen zu einem tiefen Verständnis über die eigene Funktionsweise und die eigene Wirkung auf andere Menschen, zu bewusstem Handeln, Erkennen von Zusammenhängen und Entwickeln eines anderen Umgangs mit sich selbst   und der Umwelt.

Reflexionsprozesse

Themenspezifische Reflexionsprozesse für Teams einzeln, oder mit anderen Teams gemeinsam von 1/2 bis 6 Std.

Gemeinschaftsaktionen

Grossgruppenreflexionsprozesse bis/ab 500+ Teilnehmer Intern oder Extern mit zusätzlichen Kosten.

Inhouse Training

Der Workshop wird genau auf den Bedarf Ihres Unternehmens ausgerichtet. Reflexionsprozesse an jede Art von Prozess, Inhalt, Ziel und Zielgruppe anpassen.

Kollektivbestellung

Preisreduktion ab je 100 Sets Coaching Game + Punctum inkl. gratis Worksho von 1 1/2 Std. “Anwendung der Tools im privaten/beruflichen Kontext.

Detailierte Informationen über Reflexionsprozesse

buchen